Die Geschützgießerei

Die Geschützgießerei ist eine weitere, historische Stätte in Alanya, die auf eine bewegte Vergangenheit der Küstenstadt schließen lässt. Sie befindet sich in unmittelbarer Nähe der Schiffswerft und bildet eine wichtige Sehenswürdigkeit, die Urlauber im Rahmen einer Sightseeing-Tour auf jeden Fall besuchen sollten. Das Gebäude verfügt über drei Stockwerke und wurde im Jahr 1227 aus großen Steinquadern erbaut. Einerseits soll die Geschützgießerei den Seldschuken einst zur Verteidigung der Werft gedient haben, andererseits wurden hier aber auch Geschütze, zum Beispiel für Kriegsschiffe, gegossen und gelagert.

Besucher der Stadt, die sich für die türkische Geschichte interessieren, werden in der Geschützgießerei und den zahlreichen anderen historischen Bauwerken rund um die Burg von Alanya bestens informiert. Zusammen mit dem türkischen Kulturministerium plant die Stadt Alanya, sowohl in der Werft als auch in der Geschützgießerei ein Schifffahrtsmuseum einzurichten. Die Arbeiten hierzu sollen bereits begonnen haben.